M156 Motor Probleme

Der M156 AMG Motor und seine

M156 Motor Probleme – 6.3 Liter AMG Motor und seine kleinen Probleme und wie wir helfen

Der 6.2 Liter Motor von AMG ist ein ganz toller Motor aber hat dafür, dass er ein eigentlich sehr hochwertiger Motor ist, doch einige Probleme. Wir haben schon einige M156 Motoren wieder fit gemacht und hoffen auch dir weiterhelfen zu können. Die M156 Motor Probleme resultieren zuerst einmal von einem Öl, welches eine falsche Viskosität aufweißt. Das 0W40 ist im kalten Zustand viel zu dünnflüssig und nach dem Abstellen des Fahrzeugs läuft innerhalb von wenigen Stunden das zu dünne Öl komplett von den Nocken herunter. Die M156 Nockenwellen laufen also beim Kaltstart kurz trocken, was für Verschleiss dort. Deswegen muss der M156 Motor dringend auf eine andere Viskosität und vor allem auf ein sehr sehr hochwertiges Öl umgestellt werden. Ebenfalls fließt das Öl (0W40) aus dem Nockenwellenversteller welcher bis zum passenden Öldruck recht trocken läuft und ebenfalls klackert und dadurch mit der Zeit Schaden nimmt.

Ein wichtiger Tip, bis das Öl betriebswarm ist, drehe den Motor nie über 3000 Umdrehungen/Min denn solange das Öl „kalt“ ist kann es durch die Bohrungen der Nockenwelle nicht optimal transportiert werden und schmiert dort nicht gut. Beim Start des Motors auch gut 10 Sekunden warten, bis Öldruck da ist. Leider achtet darauf kaum jemand, weswegen viele M156 Motoren bereits in diesem Bereich verschlissen sind.

Eingelaufene Nockenwellen sorgen für verstellte Steuerzeiten und dafür, dass der Motor sehr unruhig läuft. Wir können bei Bedarf die Nockenwellen austauschen und haben ebenfalls das Spezialwerkzeug um die Steuerzeiten des M156 Motors neu einzustellen. Ebenso kommt es vor, dass die Gleitschienen brechen und die Kette dadurch nicht mehr gut gespannt ist und rasselt. Auch reiben sich Gleitschienen mit der Zeit oft ab. AMG hat dafür stabilere Schienen entwickelt, die zusammen mit der Steuerkette getauscht werden können.

Das Ravenol 5W40 sorgt für gute Schmierung beim Kaltstart des M156 Motors und verhindert damit, dass die Nockenwellen einlaufen, Hydrostößel klackern, der Nockenversteller vorzeitig verschleißt und ist für den sehr heißen M156 Motor genau das richtige Öl. Alternativ empfehlen wir auch das Rowe 5W40 Hightec Synth RS welches sehr ähnliche Eigenschaften hat.

M156 Motor Probleme – Welches Motoröl ist das Richtige?

Serienmäßig wird der M156 Motor mit einem von Mercedes freigegebenem 0W40 befüllt und Werkstätten führen dies auch fort. Das Motoröl welches Mercedes freigibt hat die Freigabe 229.5 und ist mit einer Füllmenge von 8,5 Litern angegeben. Als normale Autowerkstatt die sich mit dem Thema „M156 Motoröl“ nicht intensiv beschäftigt, wird eben das 0W40 eingefüllt, was nicht falsch ist aber jeder Motorkaltstart läuft eben kurz ungeschmiert da das 0W zu flüssig ist. Wie in der Bildergallerie gezeigt verwenden wir für den Ölwechsel am M156 Motor von AMG immer das Ravenol 5W40 RCS (Racing Competiton Synto). Es ist defintiv das hochwertigste 5W40 auf dem Markt und passt perfekt zu den Ansprüchen des Hochdrehzahlmotors M156. Welches Motoröl noch zum M156 Motor passen würde, wäre das Redline 5W40. Es ist eines der teuersten Motoröle auf dem Markt, besitzt aber wie das RCS nur hochwertigste Inhalts- und Zusatzstoffe. Andere Öle empfehlen wir persönlich nicht.

M156 Motor Probleme – Auf 5W40 umstellen

Zu erst einmal muss das alte 0W40 vollständig aus dem M156 raus. Betriebswarm läuft das Öl sehr gut ab. Um das komplette Öl heraus zu bekommen, muss die Ölablasschraube in jedem Fall 20 Minuten geöffnet bleiben, nur dann fließt das ganze Öl von oben nach unten in die Ölwanne. Wir warten immer so lange, bis es nur noch tropft. Dann füllen wir „normales 5W40 Motoröl“ ein und lassen den Motor 30 Minuten im Stand laufen. Dann wird ebenfalls der Ölwechsel bis zum letzten Tropfen durchgeführt. Erst dann vollziehen wir die Umstellung auf das Ravenol 5W40 RCS. Als positiver Nebeneffekt tritt auf, dass die Hydrostößel deutlich weniger klackern als mit dem alten 0W40. Das kommt daher, dass das 5W40 nicht komplett aus dem Hydrostößel herausfließt und sets Schmierung gegeben ist. Dies schont den Stößel und verhindert Beschädigungen.

Als Empfehlung für alle die das Fahrzeug nur auf Kurzstrecke bei niedriger Drehzahl bewegen empfehlen wir ab und an eine Autobahnfahrt bei einer konstanten Drehzahl von 4000 für gut 5 Minuten um die Hydrostößel zu entlüften.

Kosten Ölwechsel M156 AMG Motor

Der Preis für den doppelten Ölwechsel inkl. Filter und dem Ravenol RCS liegt bei 490 Euro inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der relativ hohe Preis resultiert aus 2x 8,0 Liter Öl und den 2×20 Minuten Ölablaufzeit sowie den 30 Minuten Laufzeit im Stand bevor das Ravenol RCS eingefüllt wird. Wir verwenden stets eine neue Ölablasschraube die mit vorgeschrieben 30 nm angezogen wird. Die Arbeitszeit beträgt für diesen Service ca. 2 Stunden, die sich lohnen. Wir verwenden Stets die 5 Liter Gebinde und benötigen insgesamt 8,0 Liter Füllmenge für den M156 Motor Probleme.

Zum Ravenol RCS im M156 Motor von AMG

Ein sehr neues Öl bzw. neue Rezeptur vom innovativen Hersteller Ravenol. Die Analyse zeigt ein hevorragendes Öl mit Wolfram und Molybdän, niedrigem Noack, hoher HTHS, PP von -57 und hohem TBN. Laut Hersteller sind keine ViV enthalten, wie das erreicht werden kann ist ein Betriebsgeheimnis. Ein sehr gutes Öl, also nicht irgend ein 5W40 ist Grundvorraussetzung, damit der Motor nicht vorzeitig verschleißt und die gewohnten M156 Motor Probleme mit sich bringt.

– Sehr hohe Schmierschicht auch bei hohen Betriebstemperaturen (jeder weiss wie heiß der M156 Motor ist)
– Extreme Scherstabilität
– Sehr stabiles Viskositätsverhalten
– Sehr geringe Verdampfungsneigung
– Sehr gute Kaltstarteigenschaften ( und das ist jetzt super wichtig für den M156 – Es haftet an den Nocken und Hydrostößes wie Honig)

Als Zusatzarbeiten, wenn der A oder B Service anfällt oder bald anfallen sollte, empehlen wir den Wechsel der beiden Luftfiltermatten, den Wechsel der Bremsflüssigkeit und zuletzt den Austausch des Innenraumfilters. Dieses Paket mit der Ölumstellung ist wie ein kleiner Service der nach MB-Vorschrift ausgeführt wird. Ebenfalls können die Zündkerzen bei uns direkt gewechselt werden.

Dazu sind wir in Süddeutschland einer der führenden Meisterbetriebe für Getriebeölspülungen. Das 7G-Tronic MCT-Speedshirt im AMG Fahrzeugen mit oder ohne Start-Stop kostet bei uns 400 Euro inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer inkl. Original MB-Getriebeöl.

Weitere Informationen zu unseren Services rund um Mercedes AMG finden Sie hier: Klick hier

Zündkerzen Upgrade! Wichtig!

Ebenso empfehlen wir ein Upgrade der Zündkerzen die für optimale Leistung sorgen. Wir versenden dafür die NGK Laser Iridium welche sich für den AMG M156 sehr gut eignen. Iridium Zündkerzen sind speziell für Hochleistungsmotoren wie den M156 bestens geeignet. Der Wechsel aller 8 Kerzen kostet bei uns 385 Euro inkl. Mwst. Für perfekte Zündung und auch alle die Ihrem Motor etwas Gutes tun möchten, führt kein Weg an diesen Kerzen vorbei.